Linien

In der Vergangenheit haben wir nur das Beste aus der letztjährigen Drohnenpopulationen der Matgestation Friedrichskoog genutzt. Dieser Ansatz hat sich bewährt, und wir werden dies auch in Zukunft tun. Einmal im Jahr 2019 hatten wir aber auch von Königinnen mit einem besonders ausgeprägten Hygieneverhalten gezüchtet, die nicht auf der Station waren. 2020 werden wir wieder genügend Königinnen zur Verfügung haben, die in diesem Jahr auf dem Gelände waren und von denen wir dann wieder nachhaken werden. Der Weg zu unseren Zuchtmüttern erfolgt in enger Zusammenarbeit mit den Betreibern der Paarungsstation Friedrichskoog:

Etwa 150 bis 200 Töchter einer ausgewählten Drohnenmutter werden im Vorjahr in Friedrichskoog gepaart. Von diesen Schwestern werden die besten 60 als Drohnenkolonien im eigentlichen Brutjahr an der Paarungsstation platziert.
Aus diesen wählen wir die 4 besten Königinnen als Zuchtmütter im folgenden Jahr aus.
Die Töchter dieser Zuchtmütter werden mit einer neu eingeführten Drohnenlinie in Friedrichskoog gepaart und an unsere Kunden verkauft. Die neue Drohnenmutter ist natürlich nicht mit der Zuchtmutter verwandt.

  • Linien 2020

Drohne Mutter:
B562 (PJ) = .19–ivq. B621(PJ) ins B138(PJ)

Eine ausführliche Beschreibung (Evaluierung) finden Sie im Frühjahrsschreiben 2020.

Zuchtmütter 2020
B63 (BZF) = .18-imq. B15(LE) frkg B92(DB)

Es ist eine gut gezüchtete Eis, die alle Kriterien einer typischen Buckfast-Bee erfüllt.

Zuchtmutter 2020, HYG+
imq. B29(BZF) = .18- imq. B15(LE) ley B34Vt(LS)

Detlev Biel hat mir 2018 eine Königin geschenkt, die leyhörn gepaart wurde. Diese Population musste nicht wie alle anderen Drohnenkolonien dieses Jahres gegen die Milbe behandelt werden. Wir bieten sie unter dem Namen “HYG +” an.

Die einzelnen Auswertungen finden Sie im Stammbaum BZF bei unserem Imkerkollegen van Dyck.
http://perso.fundp.ac.be/~jvandyck/homage/elver/pedgr/ped_BZF_2011.html